Rheinpfalz: „Der Angstgegner wartet“

Riedelberg trifft im Pfalzliga-Aufstiegsduell auf den TTC Burrweiler

ZWEIBRÜCKEN. Reine Formsache war der 9:4-Auswärtssieg des TTC Riedelberg gegen den TTC Nünschweiler 2 in der zweiten Pfalzliga West. Der TTC Mittelbach konnte den letzten Strohhalm nicht mehr greifen und verlor in der Bezirksklasse West mit 3:9 gegen den TTC Saalstadt. In der Kreisliga West sicherte sich der TTC Riedelberg 3 durch ein 9:4 gegen die BTTF Zweibrücken 2 den Aufstieg.

[…]

Ganz sicher abgestiegen ist der TTC Mittelbach. Am letzten Spieltag der Bezirksklasse West hätten die Mittelbacher aber auch eine faustdicke Überraschung benötigt. Der TTC Saalstadt war jedoch schlichtweg besser. Mit 3:9 sollte die Heimniederlage doch recht deutlich ausfallen. Schon die Doppel liefen etwas unglücklich für den Tabellenletzten aus Mittelbach. Ein 2:1-Führung wäre durchaus drin gewesen, doch Karl Heinz Pathon und Kurt Dettweiler unterlagen den Saalstädtern Jörg Schneider/Leo Doneyer knapp mit 6:11 im Entscheidungssatz.

1:2 hieß es folglich nach den Doppeln. Danach gab es jedoch einen Bruch im Spiel der Mittelbacher. Die nächsten vier Einzel gingen an den Gegner. Erst Routinier Artur Bißbort war es vergönnt, einen Sieg für die Vorstädter einzufahren und den Lauf des Gegners zu unterbrechen. Gegen den Saalstädter Leo Doneyer siegte er in drei Sätzen. Den letzten Punkt der Mittelbacher sicherte Kurt Dettweiler. Im Duell der Spitzenspieler besiegte er Jens Vollmar in vier Sätzen. Nach der bereits abgemeldeten VT Zweibrücken 3 steht der TTC Mittelbach als zweiter Absteiger in die Kreisliga West fest, kann aber mit seiner Mannschaft sicherlich den direkten Wiederaufstieg anpeilen.

In die Bezirksklasse West steigt der TTC Riedelberg auf. Im letzten Spiel der Saison war hierfür jedoch ein Sieg gegen die BTTF Zweibrücken 2 notwendig, um Verfolger TTC Höhfröschen 2 auf Distanz zu halten. Die Riedelberger ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Gegen die Zweibrücker zogen sie gleich die Zügel an. Einem verlorenem Doppel folgten fünf Einzelsiege. Spätestens nach dem 7:1 konnten die Riedelberger den Aufstiegssekt bereits kalt stellen. Zwar sollten noch drei Niederlagen folgen, doch Roland Klein besiegte den Zweibrücker Jungspund Tristan Wolk in vier Sätzen und machte den 9:4-Heimsieg perfekt.

[…]

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Schreibe einen Kommentar